Erziehungspartnerschaft

Zu einer gelingenden Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften gehören der intensive und regelmäßige Austausch und die Abstimmung über Bildungs- und Erziehungsziele, die an das Kind herangetragen und ihm zugemutet werden. Eltern sind die ersten und wichtigsten Bindungspersonen ihres Kindes und für uns die wichtigsten Partner bei der Bildung und Erziehung der Kinder. Eine gegenseitige Wertschätzung, Anerkennung und Unterstützung sind daher unverzichtbar, um den Kindern die Entwicklung eines positiven Selbstbildes zu ermöglichen.

Folgende Aspekte sollen zu einer gelingenden Zusammenarbeit zwischen Eltern & pädagogischen Fachkräften beitragen:

  • vielseitige Dokumentationen (z.B. Collagen, Aushänge, Wochentafeln, etc), die unsere pädagogische Arbeit für die Eltern transparent gestalten
  • vertrauensvolle Gespräche zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften als Austausch über gemeinsame Ziele (z.B. Eingewöhnungsgespräche, Feedbackgespräche, Entwicklungsgespräche, Hol- und Bringegespräche)
  • Austausch in Elternrunden (z.B. Elternabende, Infoabende, Elternvertreter/innenrunden)
  • Unterstützung und Begleitung durch die Eltern bei Projekten, Festen und Ausflügen